Geobiologie

Geologische und biologische Prozesse hängen oftmals unmittelbar zusammen, beeinflussen sich gegenseitig und haben die Biodiversität und Gestalt unseres Planeten nachhaltig geformt.

Die Geobiologie untersucht die heutigen und früheren Wechselwirkungen zwischen Lebewesen (Biosphäre) und nicht-belebter Materie (Geosphäre), die Evolution der Organismen und ihrer komplexen Interaktionen mit der Umwelt.

Geobiologische Forschungen versprechen einen signifikanten Beitrag zu leisten, die Geheimnisse des Lebens, seines Ursprungs, dessen Entwicklung und Funktionen auf unserem Planeten aufzudecken. Wir wenden moderne Methoden der organischen Geochemie, der Mikrobiologie, der Zoologie, der Botanik, der Biochemie sowie der molekularen Genetik an, um geobiologische Fragen zu entschlüsseln.


Aktuelles 2017

Deutschsprachige Paläontologische Gesellschaften nehmen Stellung zum Regierungsentwurf der “Kulturgutschutz-Novellierung” und zum Schutz von paläontologischem Kulturgut Kulturgutschutzgesetz-Regierungsentwurf Science Festival 2017 Das 13. Science Festival findet am 25. und 26. Januar 2017 statt. Dieser Termin ist festgelegt auf den Halbjahreswechsel an den Schulen.
Fossil des Jahres 2017

Die dickschalige Auster Pycnodonte (Phygraea) vesiculare -
Fossil des Jahres 2017

Neuerscheinungen Geobiologie


Georg-August-Universität Göttingen
Geowissenschaftliches Zentrum, GZG

Sekretariat
Abt. Geobiologie

Frau Gabriele Schmidt
Goldschmidtstr. 3
37077 Göttingen
Deutschland / Germany

Tel: ++49-(0)551-39 7951
Fax: ++49(0)551-39 7918
Stellenangebote der Universität Göttingen
Pressestelle der Georg-August-Universität Göttingen

Aktuelles/Geobiologie

NDR, Nordmagazin 10. Februar 2017 Schreibkreide-Auster ist Fossil des Jahres
Fossil des Jahres 2017
Die dickschalige Auster Pycnodonte (Phygraea) vesiculare -
Fossil des Jahres 2017